FÜNF VORLÄUFIGE FESTNAHMEN BEI DURCHSUCHUNG

In den Morgenstunden des 9. Oktober durchsuchten Polizeibeamte der LPI Gera, gemeinsam mit weiteren Thüringern Polizeikräften, aufgrund bestehender Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichtet Gera, fünf Objekte im Stadtgebiet von Gera. Die Durchsuchungen ergaben sich aus vorangegangenen Ermittlungen zu diversen Rauschgift-Delikten und richteten sich gegen fünf Tatverdächtige (deutsch, afghanisch).

Im Zuge der Durchsuchungen wurden in den Objekten/Wohnungen die fünf tatverdächtigen Männer (16, 20, 22, 40, 42 Jahre alt) angetroffen und vorläufig festgenommen. Bei den Durchsuchungen fanden die Beamten kleinere Mengen Betäubungsmittel und Datenträger sowie einen E-Scooter, bei dem der Verdacht besteht, dass er gestohlen wurde.

Der 40-jährige Tatverdächtige wurde im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen am 10. Oktober 2019 dem Haftrichter vorgeführt. Dort wurde schließlich Haftbefehl erlassen, sodass er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde. Die anderen Festgenommenen wurden wieder entlassen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*