WOHNUNGSBRAND IN DER DR.-THEODOR-NEUBAUER-STRASSE

Glück im Unglück hatte eine 59-jährige Anwohnerin am 8. Oktober der Dr.-Theodor-Neubauer-Straße, als es gegen 17.30 Uhr in ihrer Wohnung brannte. Nach derzeitigen Erkenntnissen entwickelte sich in einem Papierkorb, indem die Anwohnerin zuvor scheinbar etwas Brennbares entsorgt hatte, ein Schwelbrand. Hierdurch wodurch zudem eine Holzverkleidung angegriffen und beschädigt. Da über dem Abfalleimer mehrere hochbrennbare Substanzen wie Feuerzeugbenzin und Spraydosen, standen, erfolgte die Löschung des Brandes offensichtlich in letzter Minute. Die leicht verletzte 59-Jährige wurde vor Ort medizinisch versorgt und konnte in ihrer gelüfteten und weiterhin bewohnbaren Wohnung bleiben. Glücklicherweise wurden keine weiteren Personen verletzt. Im Zuge des Einsatzes wurde die besagte Straße für kurze Zeit gesperrt, so dass es zu Verkehrseinschränkungen kommen konnte. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Brandfall aufgenommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*