VERKEHRSUNFALL BEI TREBNITZ UND AUF AUTOBAHN 4

Aufgrund einer Vorfahrtsverletzung kam es am 2. Dezember gegen 12.55 Uhr) auf der Kreisstraße 120 zwischen Trebnitz und dem Kreisverkehr zur Bundesstraße 2 zum Zusammenstoß zwischen einem Klein-LKW Mercedes (Fahrer 21 Jahre alt) und einem PKW Fiat Ducato (Fahrer 62 Jahre alt). An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden; verletzt wurde glücklicherweise niemand. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 21-jährige Unfallverursacher unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen wurden folglich aufgenommen.

Beim Abbiegen von der Bundesstraße 7 auf die Autobahn 4 am Samstag, den 30. November, gegen 11.30 Uhr, missachtete die 67-jährige Fahrerin eines PKW Hyundai die Vorfahrt eines geradeaus auf der Bundesstraße 7 befindlichen BMW (Fahrer 44 Jahre alt), sodass es zum Zusammenstoß kam. Beide Fahrzeuge waren daraufhin nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. Sowohl die beiden Fahrer als auch ein im Hyundai befindliches elfjähriges Kind wurden durch den Unfall verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Aufgrund des Unfalles war die Straße in diesem Bereich bis etwa 13 Uhr zum Teil vollständig gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*