ZWEI BRÄNDE IN DEBSCHWITZ

In der Nacht des 2. Dezember rückten Polizei und Feuerwehr zu zwei Bränden in Debschwitz aus. Zum einen brannten gegen 1 Uhr in der Fröbelstraße zwei Altkleidercontainer, zum anderen wurde in der Debschwitzer Straße die Stoßstange eines Kleintransporters der Marke Renault Master in Brand gesetzt. Im Zuge der Ermittlungen, insbesondere aufgrund von Zeugenaussagen, konnte ein 29-jähriger Mann als Täter der Brände identifiziert werden. Er wurde noch in Tatortnähe, das heißt in der Debschwitzer Straße, von Polizeibeamten angetroffen, in Gewahrsam genommen und im Nachgang, aufgrund der Ermittlungen, vorläufig festgenommen. Die Polizei leitete folglich gegen den mit über 1,4 pro mille alkoholisierten Mann entsprechende Ermittlungsverfahren ein. Glücklicherweise konnten beide Feuer gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Der 29-jährige Tatverdächtige wurde am 3. Dezember dem Haftrichter vorgeführt und nach erfolgter Haftvorführung wieder entlassen. Die Ermittlungen zum Brandgeschehen dauern weiter an.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*