AUSEINANDERSETZUNG IN DER LEIPZIGER STRASSE

Sonntagnacht, den 9. Februar, 0.05 Uhr, kamen Polizeikräfte der LPI Gera in der Leipziger Straße zum Einsatz, da es dort zur körperlichen Auseinandersetzung mehrerer Personen kam.

Nach derzeitigen Erkenntnissen trafen die beiden späteren Geschädigten (28, 34 Jahre alt, deutsch) auf die in der Leipziger Straße befindlichen und mit etwa zwei pro mille erheblich alkoholisierten Tatverdächtigen (15, 19, 21 Jahre alt, syrisch, afghanisch).

Im weiteren Verlauf rempelte der 19-jährige Tatverdächtige die beiden Geschädigten an, woraufhin ein verbaler Streit entfachte. In diesen mischten sich auch die beiden 15- und 21-jährigen Männer mit ein. Kurz darauf wurden die zwei Geschädigten von dem 15-Jährigen und dem 19-Jährigen massiv mit Schlägen und Tritten, sowie zum Teil mit einem Messer körperlich angegriffen und erheblich verletzt. Lebensgefahr besteht nicht.

Nach der Tat flüchteten alle drei Täterverdächtigen, doch konnten sie im Rahmen der polizeilichen Fahndung aufgegriffen und vorläufig festgenommen werden. Ein Rettungswagen verbrachte die beiden Geschädigten in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen dauern derzeit weiter an. Es wird nachberichtet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*