UNFÄLLE UND VORKOMMNISSE IM STRASSENVERKEHR

Rettungsdienst und Polizei kamen am 16. März gegen 18.50 Uhr in der Plauenschen Straße/Richard-Wagner-Straße zum Einsatz. Dort kam es zum Zusammenstoß zwischen einem Peugeot (Fahrerin 48) und einer KTM (Fahrerin 16 Jahre alt). Die 16-Jährige wurde hierbei verletzt und medizinisch versorgt. Die Geraer Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen.

Polizeibeamte kamen Samstagnacht, am 14. März um 21.25 Uhr, in der Bauvereinstraße zum Einsatz. Dort befuhr zuvor der 40-jährige Fahrer eines PKW Skoda im stark alkoholisierten Zustand die genannte Straße und kollidierte mit einem dort abgestellten PKW Ford und fortfolgend mit der Umfriedung eines Containerabstellplatzes. Anschließend entfernte sich der 40-Jährige vom Unfallort, kehrte jedoch unmittelbar wieder zurück. Die informierten Polizeibeamten stellten den aus Russland stammenden Fahrer bei seiner Rückkehr zum Unfallort und vernahmen starken Alkoholgeruch. Ein Test zeigte schließlich einen Wert von über 3,2 pro mille, so dass folglich eine Blutentnahme durchgeführt und eine Sicherheitsleistung erhoben wurde.

Zeugen informierten Freitagnachmittag (13.03.2020), gegen 13.40 Uhr die Polizei, da sie auf dem Supermarktparkplatz in der Altenburger Straße in Ronneburg eine Verkehrsunfall beobachtet hatten, in dessen Folge das Fahrzeug, ein VW, den Unfallort pflichtwidrig verließ. Nach derzeitigen Erkenntnissen kollidierte der VW auf dem Parkplatz mit einem stehenden PKW Ford und stieß beim Rangieren mit einem weiteren PKW (VW) zusammen. Anschließend entfernte sich die Unfallverursacherin pflichtwidrig und kehrte erst nach geraumer Zeit zum Unfallort zurück. Im Zuge der Unfallaufnahme wurde bei der 63-jährigen VW-Fahrerin ein Atemalkoholwert von 1,7 pro mille festgestellt. Gegen sie wurde folglich ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*