VERKEHRSUNFALL IN DER BRAUSTRASSE

Polizei und Rettungsdienst kamen am 11. Januar gegen 9.30 Uhr aufgrund eines Unfalles in der Braustraße zum Einsatz. Wie sich vor Ort herausstellte, befanden sich die Fahrer eines PKW Skoda (79 Jahre alt) und eines PKW BMW (71 Jahre alt) auf dem Gehweg in der Braustraße und einigten sich hier über einen zuvor geschehen Verkehrsunfall. Ihre Fahrzeuge waren hierbei hintereinander halb auf der Straße abgestellt. Dies bemerkte eine herannahende 35-jährige Skoda-Fahrerin scheinbar zu spät und fuhr auf einen der abgestellten Fahrzeug (Skoda) auf. In der Folge wurde dieser Skoda in Richtung der beiden Fahrzeugführer geschoben, so dass diese leicht verletzt und medizinisch versorgt werden mussten. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die beiden Skodas waren zudem nicht mehr fahrtüchtig. Die Geraer Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallaufgenommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*