ERÖFFNUNG DER BADESAISON IN KAIMBERG AM 1. JUNI 2022

Pünktlich zum Internationalen Kindertag am 1. Juni beginnt im Naturbad Kaimberg die Badesaison 2022. Dann lädt die fast 7000 Quadratmeter große Wasserfläche mit Rutsche inmitten kleiner Wälder und Wiesen wieder täglich zwischen 12 Uhr und 20 Uhr zum ungetrübten Badespaß. Ein weiter Sandstrand und eine sich daran anschließende rund 25’000 Quadratmeter große Liegefläche versprechen Erholung und Urlaubsfeeling. Noch sind die Wassertemperaturen von zirka 18 °C recht frisch. Im Hochsommer werden sie dann bei angenehmen 24 °C liegen.

Wer in den Sommermonaten der städtischen Hitze und dem Alltagsstress entfliehen will, für den ist das naturbelassene Bad also genau das richtige: Auf dem großzügig angelegten Außenbereich stehen den Gästen außerdem eine Beach-Volleyballanlage, ein Kinderspielplatz und ein Planschbecken mit Wasserspeiern zur Verfügung. Gegen den Hunger und Durst nach dem Baden hat die Sommergastronomie im Bad ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken zu bieten. Eine große Freiterrasse lädt zum Verweilen ein. Für die Sicherheit der Badegäste sorgen Fachangestellte für Bäderbetriebe, die ständig vor Ort sind. Zudem sind Nichtschwimmer- und Schwimmerbereiche ausgewiesen. Die Wasserqualität des Naturbades wird im Übrigen durch die Stadt Gera in regelmäßigen Abständen überprüft. Anika Tröbner von der Geraer Hygieneüberwachung erklärt:

„Die Qualität von Badegewässern bemisst sich an der Menge bestimmter Bakterien wie etwa Escherichia coli, die beim Menschen Beschwerden und Krankheiten verursachen können. Die ersten Proben aus dem Naturbad sind bereits untersucht worden und wir konnten feststellen, dass die zulässigen Grenzwerte nicht überschritten werden. Das Badewasser in Kaimberg hat eine ausgezeichnete Qualität.“

Unverändert sind die Eintrittspreise: So kostet die Tageskarte für Erwachsene 3,50 Euro, ermäßigt 2 Euro. Die Familien-Tageskarte umfasst zwei Erwachsene und ein Kind und ist ab 8 Euro zu haben. Für Spätschwimmer ab 17 Uhr gibt es das Abendticket. Es kostet 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Naturbadliebhaber haben die Möglichkeit, eine Zehner-Eintrittskarte für 31,50 Euro und ermäßigt 18 Euro zu erwerben. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Kaimberger Bad gut zu erreichen. Montags bis freitags verkehrt regulär die Linie 18 im Stundentakt mit einer Lücke zwischen 10 Uhr und 12 Uhr zwischen Wendeschleife Zwötzen und Kauern, mit Halt in Kaimberg. In den Sommerferien wird zusätzlich der „Badbus“ samstags und sonntags im 30-Minuten-Takt fahren. Die letzte Fahrt von Kaimberg in Richtung Zwötzen ist dann 18.53 Uhr.

Sonnige Liegewiese und Sommer-Wellness-Angebote im Hofwiesenbad

Geras Sport- und Freizeitbad hat parallel zum Naturbad Kaimberg in den Sommermonaten täglich bis 21 Uhr, sonntags bis 20 Uhr geöffnet. In der Zeit vom 15. bis 31. Juli 2022 ist das Hofwiesenbad aufgrund der jährlichen Revisionsarbeiten kurzzeitig geschlossen.

Badespaß im Hofwiesenbad garantiert eine 65-Meter-Röhrenrutsche, ein großes Nichtschwimmerbecken mit Wasserspeier, Wasserpilz und Massagedüsen sowie ein Kleinkinderbecken mit Elefantenrutsche. Ein Highlight für alle Schwimmbegeisterte ist das 50-Meter-Schwimmbecken. Das Hofwiesenbad verfügt außerdem über eine große Liegewiese mit Liegestühlen und Sonnenschirmen, die in den Sommermonaten von den Badegästen genutzt werden können. Entspannung und Ruhe verspricht auch der Wellnessbereich mit finnischen Saunen, Tepidarium, Dampfbad, Kneippanlage, Licht-Wärme-Sound-Kabine, Ruheräumen und Erlebnisduschen. Parallel dazu bietet das Bad derzeit montags bis donnerstags verschiedene Gesundheitskurse wie etwa „Aquajogging“ und „Präventives Aquatraining“ an. Ab Spätsommer gibt es darüber hinaus auch wieder Schwimmkurse für Kinder.

Weitere Informationen zu den Angeboten, Öffnungszeiten und Eintrittspreisen des Hofwiesenbades sind unter „www.hofwiesenbad-gera.de“ abrufbar. Anfragen können über „info@hofwiesenbad-gera.de“ gerichtet werden. Anmeldungen für die Schwimmkurse im Spätsommer sind ebenfalls jederzeit über „hwb-kurse@elstertal-infraprojekt.de“ möglich. Weitere Informationen zum Naturbad Kaimberg finden sich auf „www.naturbad-kaimberg.de“.

QUELLE: STADTVERWALTUNG

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*