Gebietsfremde Arten in Thüringen

Auch in Thüringen breiten sich gebietsfremde Pflanzen und Tiere immer weiter aus. Gemäß EU-Verordnung werden weitere Maßnahmen geplant, die die Ausbreitung solcher Arten vermindern oder die Beeinträchtigung gefährdeter Arten vermeiden sollen. Das Bild zeigt eine Arion vulgaris. (Bild: TLUG)

Über die Ausbreitung gebietsfremder Pflanzen und Tiere in Thüringen klärt die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie nun auch im Internet auf. Zu finden sind die Veröffentlichungen auf der Seite http://www.thueringen.de/th8/tlug/umwel … index.aspx.
In Thüringen werden demnach zwölf Tierarten (Mink, Marderhund, Waschbär, Graskarpfen, Regenbogenforelle, Spanische Wegschnecke, Wandermuschel, Chinesische Teichmuschel, Kamberkrebs, Signalkrebs, Roter amerikanischer Sumpfkrebs, Marmorkrebs) als invasiv eingestuft, außerdem 17 Pflanzenarten. Es finden sich Erläuterungen; ebenso werden Maßnahmen beschrieben, um die Ausbreitung zu verhindern, beispielweise die Jagt, Entnahme oder das Einsammeln.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*